Nicht selten werde ich auch von angehenden Führungskräften oder Unternehmerinnen gefragt wie sie sich auf schwierige Teamsituationen vorbereiten können. 

  • Sie möchten vorbereitet sein, wenn es kritisch wird.
  • Sie möchten es besser machen als die eigene Führungskraft oder Ihre bisherigen Arbeitgeber.

Was passiert eigentlich im Konflikt?

Egal wie gut wir uns auf diesen Moment vorbereitet haben kann es passieren, dass uns all unser theoretische Wissen, welches wir uns rund um die Themen Konflikte oder Kommunikation angehäuft haben im Ernstfall nichts oder nur wenig nutzt.

Wir werden von unseren Emotionen geflutet, fühlen uns überfordert und reagieren direkt mit Angriff oder Flucht. Wir fühlen uns in die Ecke gedrängt oder handlungsunfähig. Und vielleicht sind wir es in diesem Moment auch. Und dieses Gefühl nicht für sich einzutreten zu können oder einfach nur über zu reagieren können wir dann nicht einordnen. Wir verstehen einfach nicht was mit uns los ist.

Warum gelingt es uns nicht unserem Gegenüber einfach die Meinung zu sagen?

Stattdessen flippen wir aus wie ein Rumpelstilzchen, gehen durch die Decke, oder ziehen den Schwanz ein und verlassen die Situation. Wir tun all das, was im nicht zu einem Erwachsenen passt, sondern eher auf einer anderen, einer früheren Entwicklungsstufe üblich ist. Das wir uns in einer solchen Konfliktsituation selbst nicht mehr verstehen können führt sicherlich dazu, dass wir den Fehler oder den Grund für unser Verhalten im Außen suchen.

Dort wo mehrere Menschen zusammenarbeiten, ist es vollkommen normal, dass es zu Unstimmigkeiten oder Reibungspunkten kommt. Schließlich gibt man ja nicht seine eigene Identität, Haltung oder Meinung ab, wenn man an seinem Arbeitsplatz den Computer startet.

8 Empfehlungen für Sie was Sie an Haltung & Mindset in Ihren Notfallkoffer packen könnten.

  1. Seien Sie präsent. Bieten Sie sich für ein Gespräch an. Signalisieren Sie Offenheit für das Problem.
  2. Seien Sie mutig. Sprechen Sie offen an was Sie denken und was Sie bewegt.
  3. Seien Sie transparent. Wenn Sie sich unsicher sind was der richtige Weg ist, fragen Sie Ihr Gegenüber.
  4. Seien Sie offen für die Antwort. Manchmal muss man Antworten auch aushalten können.
  5. Seien Sie offen für die Sinnfrage. Manchmal kann es durchaus auch sinnvoll sein, dass jetzt zu diesem Zeitpunkt das eine oder andere Thema diskutiert wird.
  6. Seien Sie gnädig mit sich. Niemand kann Konflikte oder Auseinandersetzungen immer, zu jeder Zeit oder absolut nachhaltig lösen. Auch Sie sind nur ein Mensch. 
  7. Seien Sie mit sich im Reinen. Nur wenn es Ihnen gut geht, geht es auch Ihrem Team gut. Nur wenn Sie in Balance sind, können sie andere ausbalancieren.
  8. Seien Sie klar. Kommunizieren Sie was Sie wirklich wollen. Versuchen Sie nicht im Kopf Ihres Gegenübers zu denken und erwarten Sie dies auch nicht, dass dies Ihrem Gegenüber bei Ihnen gelingt.

Wählen Sie bewusst Ihre Haltung und Ihr Mindset.

Wie sagte es eine Kollegin von mir letzte Woche so schön:

“Ich entscheide selbst wer mich beleidigt.”.

Ein kraftvoller Satz, der zeigt wie wichtig unser Mindset ist. Was meint sie nun damit? Ich entscheide. Ich bin selbst wirksam in dem Moment wo ich diese Entscheidung treffe.

Ich kann selbst entscheiden wer mich nerven, kränken oder beleidigen darf. Nicht der andere.

Fühlt sich dieser Gedanken nicht gut an? Dieser Satz signalisiert ganz klar, dass ich auf jeden Fall immer eine Wahl habe und damit auch immer handlungsfähig bin. 

Zu Beginn des Beitrages habe ich das Bild gezeichnet wie wir die Kontrolle in Konflikten verlieren. Durch diese Entscheidung kann ich wieder die Kontrolle über die Situation bekommen und mich selbst als wirksam zu erleben.

Wenn ich nun aber dieser Idee folge, dass ich selbst entscheide wer etwas mit mir machen darf oder eben auch nicht, dann komme ich erst gar nicht mehr in die Situation, dass ich mich handlungsunfähig fühle.

Vielleicht packe ich damit das Problem an der Wurzel und kann auf Schadensbegrenzung verzichten.

Ich finde den Gedanken spannend. Vielleicht auch ein Impuls für Sie?

Wollen Sie entspannt & konfliktfrei mit Mitarbeitern, Kollegen oder Chefs zusammen arbeiten?

 

Dann melden Sie sich zu meinem "Teamletter" an. Mit diesem Newsletter erhalten Sie regelmäßig (maximal einmal wöchentlich) Impulse zu den Themen Teamaufbau, Führung, Teamentwicklung & Konfliktlösungen.

 

You have Successfully Subscribed!