AGB des Unternehmens

Eva Scheuba. systemaktiv.
Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungserbringungen zwischen uns, Eva Scheuba. systemaktiv. Coaching, Supervision, Mentoring, Mediation und Beratung.  Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz., und einem anderen Unternehmen, sowie zwischen uns und Verbraucher:innen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. 

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. (§13 BGB)

(3) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. (§ 14 BGB)

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für 

  • Vereinbarungen über ein individuell erstelltes Angebot von uns an Ihr Unternehmen oder an Sie als Verbraucher:in.
  • Vereinbarungen, die über einen Online-Kanal unseres Unternehmens getroffen werden.
  • Vereinbarungen, die über unsere Shop-Präsenz des Anbieters ELOPAGE zustande kommen.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Eva Scheuba.systemaktiv.
Raiffeisenstraße 1
D-55599 Wonsheim

zustande.

(3) Das Übersenden des Angebots mit fortlaufender Angebotsnummer, entstehend aus dem kostenfreien und unentgeltlichen Kennenlerngespräch, stellt ein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar. Wir binden uns an dieses Angebot für den im Angebot ausgezeichneten Zeitraum. Mit dem Angebot erhalten Sie auch diese verbindlichen AGB.

(4) Das Angebot kann binnen des vorbezeichneten, bindenden Zeitraums in Textform oder Schriftform angenommen werden. Die Angebotsannahme muss uns, für das wirksame Zustandekommen eines Vertrags über den Inhalt des Angebots, rechtzeitig zugehen. Für die Wahrung der Frist ist der Eingang im E-Mail-Postfach entscheidend. Als Tag des Vertrags ist der Eingang der annehmenden Willenserklärungen bei uns maßgeblich. 

(5) Ein Vertrag kommt auch mit dem Zugang der Bestellbestätigung bei den Kund:innen nach Kaufabschluss im Onlineshop des Shopanbieters ELOPAGE zustande. Die Einladung zum Angebot wird durch die auf der Produktseite beschriebenen Informationen dargestellt und Ihr verbindlicher Kauf nach Warenkorb (‚Bestell-Button betätigen‘) ist das Angebot. Mangels abweichender Vereinbarungen, beinhaltet das Angebot die Absicht auf Vertragsschluss über die Inhalte der Workshopbeschreibung / Produktbeschreibung auf der Produktseite. Diese werden so als Leistungsbeschreibung zum Vertragsbestandteil. Unsere Bestellbestätigung per E-Mail samt über die von Ihnen bestellten Leistungen aus dem Onlineshop gilt als Annahme.

(6) Eines separaten Vertrages bedarf es nicht, insofern im Angebot alle wichtigen Vertragsbestandteile enthalten sind. Auf Wunsch der Kund:innen kann ein zusätzlicher Vertrag über die Inhalte des Angebots erstellt werden. Tag des Vertrages ist der Tag, an dem beide Parteien ihre Unterschrift mit Datumsnachweis erbracht haben. Fallen beide Unterschriften dem Tage nach auseinander, so gilt der spätere Zeitpunkt als Vertragsbeginn.

(7) Als Ende des Vertragsverhältnisses gilt der Tag, an dem alle Vertragsparteien ihre geschuldeten Leistungen vollständig erbracht haben. Beinhaltet die Leistung eine wiederkehrende Leistungspflicht, endet der Vertrag nach der, in der Vereinbarung festgelegten, Laufzeit. Die periodischen Leistungspflichten werden als ebendiese im individuell erstellten Angebot gekennzeichnet. 

(8) Alle Leistungen werden von uns ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht.

Abweichende Geschäftsbedingungen der Kund:innen werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn wir ihrer Geltung nicht ausdrücklich widersprechen. In Einzelfällen kann die Vereinbarung eines Rahmenvertrages, welcher uns vor Vertragsabschluss von den Kund:innen vorgelegt wird, zum Vertragsbestandteil werden. Dafür ist unsere ausdrückliche Zustimmung in Text- oder Schriftform notwendig.

§3 Preise, Kosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten nicht in jedem Fall die gesetzliche Umsatzsteuer, wenn Sie als Unternehmen anfragen. Die Umsatzsteuer wird in diesen Fällen gesondert ausgewiesen. Gegenüber Verbraucher:innen wird stets der Preis inklusive der aktuell geltenden Mehrwertsteuer kommuniziert. Heilkundliche Tätigkeit ist von der Umsatzsteuer befreit. Grundsätzlich nicht enthalten sind etwaige Sonderkosten, wie Konzeptrecherche, Fahrtkosten u. w. (> s. Leistungserbringung) Den Gesamtpreis entnehmen Sie der Produktbeschreibung oder dem individuellen Angebot. Die Preise können als Sonderabsprache von den Standard-Preisen abweichen. Es gelten dann die individuell vereinbarten Tarife.

(2) Für Zahlungen bieten wir folgende Zahlungsmittel an: Vorkasse, Banküberweisung nach Rechnungslegung, Kreditkarte und PayPal. Unsere Kontodaten für Überweisungszwecke entnehmen Sie der u. s. Aufstellung:

Kontoinhaberin: Eva Scheuba

Bank: Sparkasse Donnersberg

IBAN: DE10 5405 1990 0007 0355 38

BIC: MALADE51ROK

PayPal: info@systemaktiv.de 

Bitte beachten Sie, dass wir, unabhängig von der Höhe der Rechnungssumme, für vor-Ort Termine in unserer Praxis in Wonsheim ausschließlich folgende Zahlungsmittel anbieten: Vorkasse oder Banküberweisung nach Rechnungslegung.

(3) Die Kund:innen verpflichtet sich für die Leistung 

  • auf individuelle Angebote einer Einmalleistung, den Kaufpreis unmittelbar nach Rechnungslegung zu zahlen. Als Bankfrist wird eine Zeit von 10 Kalendertagen vereinbart. 
  • auf monatlich wiederkehrende Leistungen, zur Bezahlung dieser im laufenden Kalendermonat erbrachten Leistungen nach Rechnungslegung zum Ende des laufenden Monats bis zum 10. Werktag des Folgemonats. Als Bankfrist wird eine Zeit von 7 Kalendertagen vereinbart. 
  • die nach Kaufabschluss sofort verfügbar gemacht werden können, den Kaufpreis vor Leistungserbringung zu begleichen. Näheres zum Widerrufsrecht für Verbraucher:innen entnehmen Sie der Widerrufsbelehrung in §7 dieser AGB.

Davon abweichende Vereinbarungen sind ggf. auf Anfrage möglich und einem individuellen Angebot zu entnehmen.

(4) Für eine, mit Unternehmen, vereinbarte Fälligkeit gilt eine Kulanz von 14 Werktagen. Nach Ablauf der Kulanzfrist fallen Mahngebühren i. H. v. 5,00 € für die Zahlungserinnerung (1. Mahnung), nach weiteren 14 Kalendertagen 7,00 € für die zweite Mahnung und nach wieder 14 weiteren Kalendertagen 10,00 € für die dritte Mahnung an. Nach Ablauf der Kulanzfrist (Datum der 1. Mahnung) fallen Verzugszinsen i. H. v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz an. Für gegenüber Verbrauer:innen vereinbarten gelten die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

(5) Für alle geleisteten Zahlungen gilt es, als Betreff die jeweilige Angebots- oder Rechnungsnummer anzugeben, das Datum der Beauftragung oder den Namen des Vertragspartners (Ihr Name als Kund:in). Anderweitig betitelte Zahlungen können im Zweifelsfall nicht zugeordnet werden. Nicht zuordenbare Zahlungseingänge gelten als nicht-geleistet.

§4 Leistungserbringung

(1) Voraussetzung für folgende Leistungserbringungen ist eine Vorbesprechung über die expliziten Inhalte und Konditionen des Auftrags: vor-Ort Termine in den Räumlichkeiten der Kund:innen (Seminare, Workshops, Trainings, Coachings, Supervision), sowie vor-Ort-Termine in unserer Praxis in Wonsheim Die Notizen der Vorbesprechung werden ebenfalls Vertragsbestandteil. 

Die Mitwirkungspflicht der Kund:innen im Rahmen der Vorbesprechung umfasst die wahrheitsgemäße Beantwortung der von uns gestellten Fragen. Wird die Durchführung der Leistungserbringung vor Ort vereinbart, dann verpflichten sich die Beauftragenden zur Bereitstellung der Räumlichkeiten, der Verpflegung der Teilnehmer:innen, sowie zur Verfügungstellung des Moderationsmaterials. Separat vereinbarte, zusätzliche Mitwirkungspflichten entnehmen Sie dem individuell erstellten Angebot.

(2) Sofern im Angebot nicht anders angegeben, erbringen wir alle Leistungen höchstpersönlich. Auf Wunsch der Kund:innen können Fremdleistungen von empfohlenen Drittunternehmen als Teil der Gesamtleistung in das individuelle Angebot von uns an Sie aufgenommen und über uns abgerechnet werden. Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen gern auch weitere, passende Dienstleister:innen.

(3) Die Leistungen von Eva Scheuba. systemaktiv. enthalten im Einzelnen:

  • 1:1 Coaching (zielorientierte & zukunftsgerichtete Termineinheiten) – online oder bei Ihnen vor Ort
  • 1:1 Supervision (reflektierende & analysierende Termineinheiten) – auch als Gruppenangebot buchbar – online oder bei Ihnen vor Ort
  • 1:1 Mentoring (begleitende, beratende und überprüfende Termineinheiten) – online oder bei Ihnen vor Ort
  • Business-Review – online oder bei Ihnen vor Ort
  • Seminare (Wissensvermittlung, Erfahrungslernen, Workshopformate, Training) – online oder bei Ihnen vor Ort
  • Retreat-Event (Einzelheiten über den Leistungsumfang sind der jeweiligen Event-Beschreibung zu entnehmen)
  • Digitale Produkte zum Sofort-Download (Einzelheiten über den Inhalt und den Leistungsumfang sind der jeweiligen Produktbeschreibung zu entnehmen)
  • Periodische Team-Coachings (monatlich) für Unternehmen
  • Organisationsentwicklung (prozessorientierte Beratung – Analyse, Konzepterstellung und Implementierung)
  • Gruppenprogramme für Verbraucher:innen und Unternehmen (Einzelheiten über den Inhalt und den Leistungsumfang sind der jeweiligen Produktbeschreibung zu entnehmen)

(4) Leistungsbestandteil sind ausschließlich Tätigkeiten und Beauftragungen, die uns erlaubt sind. Erlaubt sind uns jene Tätigkeiten im Rahmen des Heilpraktikergesetzes (Heilpraktiker für Psychotherapie) und solche Tätigkeiten ohne gesetzliche Regulierung. Wir begleiten, strukturieren, visualisieren und reflektieren Prozesse, vereinbaren jedoch mit Ihnen in keinem Fall ein feststehendes Ergebnis und in keinem Fall eine Heilung oder Linderung von Beschwerden. Die zuständige Aufsichtsbehörde und weitere berufsrechtliche Informationspflichten entnehmen Sie unserem Impressum. Unsere Leistungen können nicht über SGB-Ansprüche (Krankenkasse) abgerechnet werden.

(5) Ein Sachmangel der Leistungserbringung liegt nicht vor, wenn 

  • das Geleistete nach aktuellen Berufsstandards sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt/umgesetzt wurde. Die Ergebnisse aus dem Angebot in Verbindung mit der Vorbesprechung müssen verwirklicht werden. 
  • die Kund:innen oder Teilnehmer:innen von Kund:innen eine, nicht in der Vorbesprechung kommunizierte und festgehaltene, Vorstellung der Leistung als nicht verwirklicht ansehen.
  • die Kund:innen oder Teilnehmer:innen von Kund:innen im Rahmen des Events, Programms oder sonstigen Leistungen in der Durchführung der Leistung nicht mitwirken, sodass ein vorher erwünschtes Ergebnis nicht erreicht werden kann.

(5) Als Beginn des Leistungszeitraumes wird der Tag der Beauftragung vereinbart. Insofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen werden, beginnen wird taggleich mit der Leistungserstellung. Leistungsinhalte sind dem individuellen Angebot und den Notizen der Vorbesprechung zu entnehmen. 

(6) Als Leistung gelten auch sog. Nebengeschäfte. Darunter fallen E-Mail-Kontakt, Telefon- oder Zoom-Termine mit den Kund:innen und insofern separat vereinbart: Erstellung von Konzepten, Abschlussreflektion & Materialien zur Präsentation der Leistungsinhalte und die Erstellung von Materialien zur Begleitung der Leistungsinhalte (z. B. Fotodokumentationen). Außerdem kann gesondert eine Aufzeichnung von Gruppen- oder Einzelsessions beauftragt werden. Die Kosten für separat vereinbarte Zusatzleistungen entnehmen Sie Ihrem individuellen Angebot oder der Produktbeschreibung im Onlineshop. Außerdem anfallende Fahrtkosten bei Leistungserbringungen vor Ort sind von den Kund:innen zu übernehmen und werden ebenfalls im Angebot ausgewiesen.

(7) An allen erstellten Materialien und Designs, insofern separat als Vertragsleistung beauftragt, haben wir das Urheberrecht. Die Kund:innen erhalten ein einfaches, zeitlich unbeschränktes, für alle Medien anwendbares Nutzungsrecht auf alle Ergebnisse der vertraglichen Leistungen. Wir behalten uns außerdem das Nutzungsrecht zur Verwendung der Materialien und Designs als Referenzenausstellung auf unserer Website vor. Davon ggf. abweichende Vereinbarungen entnehmen Sie Ihrem individuellen Angebot. Sollten Sie wider diese Vereinbarung handeln, behalten wir uns vor, eine Vertragsstrafe i. H. v. 2.500 € zu fordern. 

(8) Eigentumsvorbehalt. Ich behalte mir das Eigentum an den (digitalen) Produkten, Designs und anderen Leistungsinhalten bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§5 Vorzeitige Vertragsbeendigung

(1) Das Recht der Kund:innen, sich wegen einer nicht von uns zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Leistung bestehenden Pflichtverletzung durch Rücktritt vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

(2) Für online terminierte 1:1-Sessions gilt eine Stornierungsfrist von 48 h vor dem Stattfinden des Termins. Vor dieser Frist verschobene Termine berechtigen uns nicht zur Rechnungslegung, insofern der Termin bis zum Ende des laufenden Monats nachgeholt wird. Gesonderte Absprache über eine Fristverlängerung sind möglich, insofern sie von uns in Text- oder Schriftform bestätigt werden. Bei Terminverschiebungen innerhalb von 48 Stunden vor der vereinbarten Session oder Terminabsagen erlauben wir uns eine Rechnungslegung nach den in § 5 (4) ausgewiesenen Kriterien, es sei denn, der Termin kann gleichwertig an andere Kund:innen vergeben werden.

(3) Für vor-Ort terminierte Sessions gilt eine Stornierungsfrist von 7 Kalendertagen. Vor dieser Frist verschobene Termine berechtigen uns nicht zur Rechnungslegung, insofern der Termin bis zum Ende des laufenden Quartals nachgeholt wird. Gesonderte Absprachen über eine Fristverlängerung sind möglich, insofern sie von uns in Text- oder Schriftform bestätigt werden. Bei Terminverschiebungen innerhalb von 7 Kalendertagen vor der vereinbarten Session oder Terminabsagen erlauben wir uns eine Rechnungslegung nach den in § 5 (4) ausgewiesenen Kriterien, es sei denn, der Termin kann gleichwertig an andere Kund:innen vergeben werden.

(4) Der Vertrag über ein individuelles Angebot kann ohne Frist und Angabe von Gründen gekündigt werden. Für die, seit Beginn Vertragszeit erbrachten Leistungen, ist, wenn der Vertrag vor dem regulären Vertragsende seitens der Kund:innen aufgekündigt wird, eine Aufwandsentschädigung zu zahlen. Es sind alle vereinbarten Leistungen anteilig zu vergüten, da wir ab Vertragsbeginn mit der Leistungserstellung beginnen. Die Abrechnung erfolgt nach Dokumentation (zeitlicher Erfassung) tatsächlich angefallenem Arbeitsaufwand. Diese kann auf Anfrage der Kund:innen im Zuge der Rechnungslegung in Kopie ausgehändigt werden. Eine pauschale Abrechnung wird nicht vereinbart.  

(5) Nach Bestätigung der wirksamen Kündigung bekommen Sie eine Rechnung mit Aufforderung zur Begleichung des anteiligen Honorars des individuellen Vertrags. Die Zahlungsmodalitäten und -fristen bleiben unberührt. 

(6) Für den Fall der Terminverlegung oder Stornierung unsererseits bieten wir Ihnen nach Wahl eine kostenlose Stornierungsoption an, bei welcher Sie nicht an die in §5 (2) und §5 (3) ausgewiesenen Fristen gebunden sind. Gern bieten wir in diesen Fällen mit Ihnen jedoch einen Ersatztermin, der individuell vereinbart wird und nicht an Monats- oder Quartalsfristen gebunden ist.

§6 Gewährleistung & Haftung

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

(2) Die Auftraggeberin haftet gegenüber den Auftraggeber:innen nur für Schäden wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dabei beschränkt sich die Haftung der Auftragnehmerin – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf das vereinbarte Honorar des jeweiligen Auftrags, jedenfalls insoweit eine Begrenzung der Haftung oder Haftungshöhe gesetzlich zulässig ist. 

§7 Widerrufsrecht der Kund:innen als Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

********************* Widerrufsbelehrung**************************

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen, insofern Ihnen das nach den gesetzlichen Maßgaben eingeräumt wird. 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Eva Scheuba systemaktiv.
Raiffeisenstraße 1
D-55599 Wonsheim
info@systemaktiv.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen, digitalen Inhalten (Downloads), wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat. Unsere digitalen Produkte sind (je nach Zahlungsart) unmittelbar nach dem Kauf downloadbar. Sie stimmen mit dem Kauf ausdrücklich zu, dass vor dem Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen mit der Ausführung des Vertrages begonnen werden soll. Mit dieser Zustimmung verlieren Sie ihr Widerrufsrecht bei Kauf eines digitalen Downloads.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat. Sie stimmen mit dem Kauf ausdrücklich zu, dass vor dem Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen mit der Ausführung des Vertrages begonnen werden soll. Mit dieser Zustimmung verlieren Sie ihr Widerrufsrecht bei unseren Dienstleistungen.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag wirksam widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

***************** Ende der Widerrufsbelehrung *************

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:

Eva Scheuba systemaktiv.
Raiffeisenstraße 1
D-55599 Wonsheim
info@systemaktiv.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Sonstige Bestimmungen.

(1) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

(2) Mit der Angabe der Email-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten wir die elektronische Postadresse der Kund:innen. Diese verwenden wir zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen. Mit dem Akzeptieren dieser AGB bestätigen Sie, dass Sie der Verwendung Ihrer Email-Adresse zu o.g. Werbezwecken nicht widersprechen. 

(3) Die Auftragnehmerin ist nicht Mitglied der International Association of Scientologists (IAS), des World Institute of Scientology Enterprises (WISE), der Scientology Church oder einer anderen Scientology-Organisation. Sie arbeitet nicht nach der Technologie des L. Ron Hubbard.

(4) Wir versichern, die Nutzungsrechte für alle urheberrechtlich geschützten Werke innezuhaben, die wir im Rahmen der Leistungsvereinbarung mit dem Designprogramm Canva erstellen. Die dafür notwendigen Lizenzen wurden und werden uns von den zuständigen Lizenzgebern auf unbestimmte Zeit eingeräumt. Die Bezahlung der dafür notwendigen Dauerlizenz im Rahmen eines Abonnements/Lizenz versichern wir. 

Wir sind berechtigt, die von mir erstellten Werke mit fremden Medien zu ergänzen und diese kommerziell zu verwerten. Wir sind jedoch nicht berechtigt ausschließliche Nutzungsrechte oder Unterlizenzen für Archivmedien zu verkaufen, zu verschenken oder anderweitig zu erteilen. Das bedeutet, Sie erhalten als Leistung von uns ausschließlich die Nutzungsrechte für unternehmensinterne Zwecke, die nicht den Teil- oder Komplettverkauf der von uns erstellten Werke, nicht die (Teil-)Integration von Marken oder Logos sind, auf deren Verwendung Sie alleinigen Anspruch anmelden möchten (Markenanmeldung) zum Gegenstand haben.  Mit dem Akzeptieren dieser AGB stimmen Sie zu, die von uns übermittelten und mit Canva erstellten Werke nur im erlaubten Rahmen der Content Licence-Vereinbarung zu nutzen. Weitere Informationen zu meiner Lizenznutzung von Canva finden Sie hier.

(5) Wir nutzen außerdem weitere Dienstleister, um unsere Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen anbieten und durchführen zu können. Diese Tools sind insbesondere: Padlet, Trello, Zoom, Microsoft Teams, virtuelle Systembretter, Google Drive. Das Grundstück vor unserer Praxis in Wonsheim wird videoüberwacht. Die Daten der Aufzeichnung werden nach den gesetzlichen Aufbewahrung- und Löschfristen verarbeitet. Näheres zu diesen Programmen und der Zusammenarbeit, sowie der Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

(6) Verschwiegenheit. Die Vertragsparteien verpflichten sich, alle ihnen im Rahmen des Vertrages zugänglich gemachten, sowie bei Gelegenheit der Zusammenarbeit erlangten Informationen über Angelegenheiten der anderen Partei, die als vertraulich gekennzeichnet oder allgemein als solche anzusehen sind; die bei einer mündlichen Übermittlung als vertraulich bezeichnet werden oder als solche anzusehen sind; oder bei sonstigen Kontakten und aus Sicht eines objektiven Beobachters als vertraulich erkennbar sind; sowie Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse vertraulich zu behandeln.  Vertrauliche Informationen dürfen ohne schriftliche Einwilligung der anderen Vertragspartei zu einem anderen als dem zur vertragsgemäßen Aufgabenerfüllung vorgesehenen Zweck nicht verwertet, unbefugten Dritten zugänglich gemacht oder sonst genutzt werden. Die Parteien tragen dafür Sorge, dass Dritte, derer sie sich als Erfüllungsgehilfen bedienen, ebenfalls die Geheimhaltungspflicht beachten. Für jeden Fall der schuldhaften Verletzung dieser Verpflichtungen durch eine Partei, wird eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,00 € vereinbart – zu zahlen an die andere Partei. Weitergehender Schadensersatz sowie die Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen bleiben vorbehalten. Weitere Information über die Datenverarbeitung im Rahmen der Vertragserfüllung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§9 Kundendienst

Unser Kundendienst steht Ihnen für Fragen und Anliegen nach Vereinbarung zur Verfügung.

§10 Abschlussbestimmungen

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

(2) Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abbedingung dieser Schriftformklausel.

Stand der AGB August 2022

Kontakt

Telefon

06703 / 3075 300

E-Mail

info@systemaktiv.de

Adresse

Raiffeisenstraße 1
55599 Wonsheim

Als Coach & Supervisorin zeige ich Ihnen, wie es gelingt Beziehungen zu Mitarbeitern, Kollegen und Chefs entspannt und konfliktfrei zu gestalten – authentisch und ohne sich zu verbiegen. Meine Arbeit startet dort, wo Zusammenarbeit beginnt. Wenn es darum geht, Teammitglieder auszuwählen, ein Team aufzubauen und dieses Team zu führen, bzw. weiterzuentwickeln. So individuell wie Sie als Team zusammen arbeiten (zentral an einem Standort, über verschiedene Standorte verteilt oder rein virtuell) kann auch unsere Zusammenarbeit sein.

Kontakt

Eva Scheuba. systemaktiv.
Raiffeisenstraße 1
55599 Wonsheim
info@systemaktiv.de
06703 / 3075 300

Copyright © 2022 Eva Scheuba. systemaktiv. | All Rights Reserved
Made with ❤️ by Modern Web Digitalagentur